Epidemie in Altomünster …

Exif_JPEG_PICTURE… hätte das Stück heißen können, das im Kasperltheater unter dem Namen „Kasperl und Seppl“ im Rahmen des Christkindlmarktes in Altomünster aufgeführt wurde.

Seppl hatte sich dabei braune Flecken im Gesicht zugezogen und es wurde gemunkelt, dass er einer schrecklichen Epidemie zum Opfer fallen wird. Auch das Publikum wurde gebeten, sich den Nachbarn jeweils genauer anzuschauen und dessen Gesicht auf etwaige Flecken zu untersuchen.

Aber natürlich war alles ganz harmlos. Die lustige Schuhputzaktion von Kasperl und Seppl war Schuld an den braunen Flecken im Gesicht, schließlich handelte es sich um gewöhnliche Schuhcreme. Zur Demonstration wurde diese mit einem aus dem Publikum bereitgestellten Taschentuch fachmännisch aus Seppls Gesicht entfernt.

Exif_JPEG_PICTUREAm Schluss verließen die Kinder fröhlich das gut gefüllte Rathausfoyer und spendeten zusammen mit ihren Eltern kräftig für den Kindergottesdienst. Dafür gabs am Ausgang Gummibärchen.

Bildquelle: (c) altonews.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.