Sicherheit im Internet: Tür zu bei der Fritzbox

Über Hintergrund und Notwendigkeit den Internet-Router Ihres Heimnetzwerkes immer auf dem neusten Softwarestand zu halten und die offenen Türen zu verschließen, haben wir vor kurzem berichtet.

Durch unser schnelles Glasfasernetz können wir blitzschnell surfen – sind aber gleichzeitig auch stärker den Angriffen aus dem Internet ausgesetzt.

In fast allen Fällen kommt bei uns die Fritzbox zum Einsatz. Durch die auch in den Medien berichtete Sicherheitslücke in der Fritzbox können Angreifer die Fritzbox kapern. Deshalb sollten sie auf jeden Fall den Router auf den neuesten Stand bringen. Im Schadensfall könnten sie sonst womöglich auf den Kosten sitzenbleiben.

Im heutigen Artikel geht es zunächst darum, dieses Scheunentor bei der Fritzbox zu schließen.

Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie einen Internetbrowser
  2. Geben Sie fritz.box ein
  3. Ggf. werden Sie nach Ihrem Fritzbox Kennwort gefragt
  4. Klicken sie auf Assistenten und dann auf Update
  5. Wenn Ihnen kein Update angeboten wird, ist die Fritzbox auf dem aktuellen Stand. Anderfalls führen Sie das update durch. Das kann einige Minuten dauern. Die Einstellungen Ihrer Fritzbox gehen durch das Update i.d.R. nicht verloren

Der Hersteller der Fritzbox, die Firma AVM, hat dazu im übrigen ein gutes Video erstellt.

Nach dem Update prüfen Sie im Bereich Telefonie die angelegten Telefoniegeräte. Sollte Ihnen hier ein verdächtiges Gerät auffallen, löschen Sie es oder fragen Sie einen erfahrenen Nachbarn um Rat.

Als nächstes sollten Sie das Kennwort zum Zugriff auf Ihre Fritzbox ändern. Das geschieht im Punkt Sicherung, Unterpunkt sichern.

Als letztes kann es nicht schaden, den WLAN Schlüssel zu ändern. Rufen Sie dazu das Menü WLAN, Unterpunkt Sicherheit auf. Beachten Sie, dass Sie den WLAN Schlüssel dann auch bei allen angeschlossenen Geräten ändern müssen.

Mit diesen Maßnahmen haben Sie einen ersten und wichtigen Schritt bzgl. der Routersicherheit getan.

Bildquelle: (c) wiwkipedia.org

 

2 comments on “Sicherheit im Internet: Tür zu bei der Fritzbox
  1. Hallo,
    erstmal vielen Dank an altonews.de für den Artikel.
    Bitte vor Updates immer erst bei Mygate (www.mygate.de) oder der BI (www.bi-alto-net.de) erkundigen, ob das Update von AVM für das Altonetz freigegeben ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.