Laufen um die Wette

Unsere Gemeinde zeichnet sich durch einen dörflichen Chrakter aus. Kühe, Hühner, Wiesen und lange Feld- und Waldwege. Ideal zum Radfahren und Laufen.

Diese Umgebung kommt auch unseren Kinder zu gute, die ihre Freizeit doch öfter und einfacher an der frischer Luft verbringen können, als Kinder in der Großstadt.

Altomünster läuft (2)Egal ob unsere Kinder im Sportverein sind oder nur so durch die Gegend flitzen, sie sind fitter als viele von uns Erwachsenen. Sie können in vielen Fällen auch mehr, als wir Erwachsenen ihnen zutrauen.

Eine Möglichkeit, den Bewegungsdrang der Kinder auch ohne Sportverein ausleben zu lassen, sind Volksläufe, die gerade im Frühjahr Hochkonjunktur haben.

An den Zwerglläufen können in vielen Fällen auch schon die ganz kleinen Läufer, ab 4 oder 5 Jahren, teilnehmen. Die Strecken variieren von 400 Meter für die Kleinen bis 2 oder 3 km für die Schulkinder.

Bei den kleinen Läufern steht in der Regel der Spaß an der Bewegung im Vordergrund, nicht die Platzierung. Viele Veranstalter überreichen Urkunden oder Medaillen an die kleinen Finisher.

Altomünster läuft (1)Auch wenn nicht immer ein prominenter Pate, wie Olympiasieger Dieter Baummann am letzten Sonntag in München, zur Verfügung steht – der Spaß an der Sache ist den kleinen Läufern immer anzusehen.

Bei wem nun das Interesse am Sport geweckt wurde, der kann gleich am kommenden Sonntag zum Beispiel bei „Rund um den Weßlinger See“ starten.

Im Internet finden sich darüber hinaus diverse Webseiten mit den aktuellen Laufangeboten. Dem (kindlichen) Bewegungsdrang steht nun eigentlich nichts mehr im Weg – da heißt es anmelden und durchstarten.

Übrigens: Derzeit gibt es noch keine Volksläufe bei uns in Altomünster. Mit dem neuen Gemeinderat wird sich das bestimmt ändern, oder?

Bildquelle: (c) altonews.de

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.