Pfingstzeltlager der Kolpingsfamilie – So war’s

Gastbeitrag von Jutta Fuhrmann, Kolpingsfamilie Altomünster

Kolping_AltomünsterAm 6.6. um 14.30 Uhr startete das diesjährige Abenteuer der Altomünsterer Kolpingsfamilie „Zeltlager am Chiemsee“. Die 38 gut gelaunten Kinder wurden mit dem Busunternehmen Schenk nach Chieming/Schützing gefahren. Dort warteten 5 Rundzelte bezogen zu werden. Es gab 3 Jungenzelte und 2 Mädchenzelte.

Nach dem Aufpumpen der Luftmatratzen gingen wir an den See und die ersten wagten auch schon einen Sprung ins kalte Nass. Abends grillten wir dann und ließen den Abend am Lagerfeuer gemütlich ausklingen.

Am Samstag stand dann die Lagerolympiade an dort durften sich die Kinder mit verschiedenen Spielen untereinander messen. Zwischen den Spielen ging es immer wieder in den wundervollen See zum baden. Gegen Abend kam Diakon Jürgen Richter und hielt eine Pfingstandacht unter freien Himmel.

Am Sonntag spielten die Kinder Federball, Völkerball übten sich an der Slack-Line und bemalten Baumwolltaschen bauten Flösse und noch vieles mehr. Abends ging es dann zur Nachtwanderung danach versammelten sich alle wieder am Lagerfeuer.

Am Montagmorgen ging es das letzte mal in den See danach packten alle zusammen und um 12:30 Uhr kam der Bus so endete das Abenteuer Zeltlager am Chiemsee 2014 wir freuen uns aufs nächste Pfingstzeltlager.

Für die Hilfe und die Bereitstellung vieler Kleinigkeiten möchte ich mich herzlich bei Familie Lugmair , Familie Beller, Josef Krimmer und dem Leiterteam bedanken.

Bildquelle: (c) Jutta Fuhrmann, Kolpingsfamilie Altomünster

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.