altonews Anzeigen Online

Liebe Leser,

ab heute ist unser angekündigtes Anzeigenportal online. Unter dem Link http://anzeigen.altonews.de/ oder dem Menüpunkt „Anzeigen“ auf altonews.de kommen Sie direkt auf unser Portal.

altonews_Anzeigen_3Mit diesem Portal bieten wir privaten und gewerblichen Nutzern ein kostenloses „schwarzes Brett“ für lokale Anzeigen aller Art. Auf altonews Anzeigen können Neu- und Gebrauchtwaren zum Kauf oder zum Verschenken angeboten werden, Dienstleistungen oder Jobangebote inseriert, Veranstaltungen angekündigt oder auch Glückwünsche versendet werden.

Vom Layout haben wir uns an dem bekannten Internet-Dienst pinterest.com orientiert. Im Gegensatz zu Pinterest kann unsere Webseite jedoch ohne Registrierung angeschaut werden. Kontakt mit dem Anbieter oder Inserenten kann über die in der Anzeige hinterlegten Kontaktdaten aufgenommen werden.

Für das Aufgeben von Anzeigen ist jedoch eine Registrierung über den Menüpunkt „Registrieren“ erforderlich. Das geht schnell und einfach und der Zugriff auf das Portal ist sofort nach der automatischen Bestätigung der Registrierung möglich.

altonews_Anzeigen_1Nach einer ersten Testphase mit ausgewählten altonews.de Lesern haben wir in den letzten Wochen die Funktionen zum Erstellen und Bearbeiten der Anzeigen komplett überarbeitet, so dass eine einfache Verwaltung der eigenen Anzeigen möglich ist. Wir freuen uns auf Feedback unserer Leser und stehen Verbesserungsvorschlägen offen gegenüber.

Da unser Anzeigenportal für Smartphones optimiert ist, können Anzeigen direkt mit dem Smartphone erstellt werden. Und so geht’s:

  1. Auf die Webseite gehen
  2. Den Artikel eingeben
  3. Ein Foto direkt mit dem Handy machen
  4. Anzeige einstellen

Schneller und einfacher geht es kaum.

Für Hilfe steht eine eigene Seite unter dem Menüpunkt „Hilfe“ zur Verfügung, bei weiterführenden Fragen oder Anregungen kann das Kontaktformular genutzt werden.

Für alle Nutzer zum Abschluss ein wichtiger Hinweis: Verwenden sie nur Bildmaterial, das Sie selbst erstellt haben oder das für solche Zwecke ausdrücklich freigegeben wurde. Bilder aus dem Internet, auch wenn sie z.B. direkt von der Homepage des Herstellers kommen, unterliegen oft dem Urheberrecht. Eine nicht genehmigte Nutzung kann teuer werden.

Bildquelle: (c) altonews.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.