Hollywood im Freudenhaus

Bereits im Januar konnten wir in Oberzeitlbach einen Hauch von „Hollywood“ genießen. Damals gab sich Marcus H. Rosenmüller, der für seine modernen bayerischen Heimatfilme bekannte Regisseur und Drehbuchautor, die Ehre.

In der vergangenen Woche nun waren im Freudenhaus in Kleinberghofen Emma Watson und Daniel Brühl zu Dreharbeiten zu Gast. Um hier für die ortsfremden Leser keinen falschen Eindruck zu erzeugen – das Freudenhaus ist eine alte Gastwirtschaft im Alto-Outback.

Doch nun zum Film. Emma und Daniel stehen für den Film „Colonia Dignidad“ vor der Kamera. Beide spielen ein deutsches Paar während der Zeit der Militärdiktatur in Chile.

Brühl spielt einen jungen Deutschen, der vom chilenischen Geheimdienst verhaftet wird. Watson als seine Verlobte sucht ihn in den Gefängnissen des Landes. Sie wird erst in der berüchtigten Kolonie „Colonia Dignidad“ fündig.

Als Drehorte des Films werden offiziell München, Berlin, Luxemburg und Lateinamerika genannt. Kleinberghofen im Alto-Outback nehmen wir als Drehort gerne in die Liste auf.

Wie uns Wirtin Lisa Baum berichtete, hat der Dreh im Freudenhaus einen ganz konkreten Hintergrund. Der Saal des Freudenhauses stellt im Film den großen Saal in der chilenischen Kolonie dar. Die Ähnlichkeit ist verblüffend.

Bewirtet wurden die Stars allerdings von einem eigenen Caterer. Wirtin Lisa Baum sah das eher positiv, drehte die Crew in den drei Tagen doch oft bis weit nach Mitternacht. Wir wissen, was die Stars verpasst haben, sind wir doch im Sommer regelmäßig zu Gast im Biergarten und lassen uns gut bewirten. Für alle, die einmal Hollywood-Atmosphäre genießen wollen, lohnt der Ausflug ins Freudenhaus.

Regie führt im übrigen Florian Gallenberger. Der Film soll Ende 2015 in die Kinos kommen. Dank Freudenhaus haben wir also mehr als einen Grund, dann die Kinos zu stürmen.

Bildquelle: (c) altonews.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.