Baden im Lebkuchenbad

altobadDer Alto-Bad e.V. hatte zum diesjährigen Christkindlmarkt weder Kosten noch Mühen gescheut und quasi in „Eigenleistung“ schon mal mit dem Bau des Bades begonnen. Trotz winterlicher Temperaturen ließ es sich unser Landrat nicht nehmen, eine Runde im Bad zu schwimmen, Verzeihung, eine Ecke zu kosten.

Der Weg zu unserem Bad ist abgesteckt, jetzt muss er im neuen Jahr nur gegangen werden.

Nachfolgend die Pressemitteilung des Vereins vom 18. Dezember.

Landrat Löwl diskutiert über dem Lebkuchenmodell des Naturbads und ließ sich anschließend sein Stück Alto-Bad auf dem Christkindlmarkt in Altomünster schmecken. Der Alto-Bad e.V. hat mit seinem Lebkuchen-See viele Menschen für den Plan begeistert; nun liegt es an der Politik, mit dem Naturbad ein „Leuchtturm-Projekt“ zu schaffen.

Wir wünschen, gerade zu Weihnachten, dem Verein auch für die Zukunft Kraft und Ausdauer dran zu bleiben und die Idee eines Bades für alle Einwohner unserer Gemeinde umzusetzen.

Bildquelle: (c) Alto-Bad e.V.

 

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.