Fünf Elemente im Museum Altomünster

Gastbeitrag von Susanne Allers

mus_kunstlerAb heute, dem 14. Februar, findet im Museum Altomünster die Ausstellung „Fünf Elemente“ des Arnbacher Künstlers Jörg Kausch statt.

Es werden neue Arbeiten des Künstlers gezeigt, die sich auf die asiatische Fünf-Elemente-Lehre bezieht. Die Fünf Elemente sind danach Wasser, Erde, Feuer, Luft und Holz. Dem Bildhauer geht es um die Darstellung innerer Prozesse.

Kausch ist in Dachau geboren und hat nach einer Steinmetzlehre ein Studium der Bildhauerei, für das Kunst-Lehramt und der Kunsttherapie absolviert. Ausstellungen in den USA, Südamerika und in den unterschiedlichen Ländern Europas zeugen von seinem erfolgreichen Schaffen.

Wir freuen uns sehr, einen so hochkarätigen Künstler für eine Ausstellung gewonnen zu haben

sagt Wilhelm Liebhart, 1. Vorsitzender des Museums- und Heimatvereins Altomünster.

Die Ausstellung kann vom 14. Februar bis zum 24. April, mittwochs bis samstags von 13 bis 16 Uhr und Sonntags von 13 bis 17 Uhr, besichtigt werden.

Für Rückfragen zuständig: Museums- und Heimatverein Altomünster
Susanne Allers, Tel.: 0179 747 33 66

Bildquelle: (c) Jörg Kausch

One comment on “Fünf Elemente im Museum Altomünster
  1. Es ist beeindruckend, wenn die Besucher(innen) der Ausstellung noch vor der Eingangstür durch eine haushohe Himmelsleiter begrüßt werden. Diese weist neben anderen Symboliken auf die Verbundenheit Gottes mit den Menschen hin. In anderen Glaubens- und Kulturregionen ist dies entsprechend Geist oder Energie, die gewissermaßen als Urelemente eine Idee in die Tat, in die Schaffung eines (Kunst-)Werkes umsetzen lassen und einem Werk seine Ausstrahlung geben. Deshalb gibt es eine unterschiedliche Anzahl an Ur-Elementen (in Europa 4, in China 5, in Indien 5), wie es die Redner bei der Eröffnung veranschaulichten. Es ist eine sehr gelungene, sehenswerte Ausstellung; ein Besuch lohnt sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.