XXIII. Klosterhofserenade in Altomünster

Epoca Barocca bei der Klosterhofserenade
Vor der Sommerpause präsentiert der Kulturförderkreis Altomünster alljährlich seine wohl älteste Veranstaltungreihe, die traditionelle „Klosterhofserenade“, nunmehr schon im dreiundzwanzigsten Jahr. Heuer bietet dieses auch überregional bekannte Konzert am 10. Juli mit dem Ensemble „Epoca Barocca“ wieder ein schönes Programm mit barocker Musik – Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann, Johann Adolf Hasse und Johann Friedrich Fasch!

Wer ist Fasch? Dieser heute (zu unrecht) eher weniger bekannte Zeitgenosse eines Bach – von diesem aber sehr geschätzt –  war für den Veranstalter des Konzerts der eigentliche Anlass, nicht zuletzt wegen des motivischen Einfallsreichtums Faschs. Er kam 1722 als Kapellmeister an den Hof des Kurfürsten von Anhalt-Zerbst. Dort in der Provinz lernte er sicher auch „Fieke“, die wirbelige Kronprinzessin Sophie, kennen. Später sollte sie als Katharina II. die große Zarin von Russland werden.

Das international bekannte Ensemble „Epoca Barocca“ hat nun auch diese wunderschöne Musik von Fasch in seinem Repertoire. Die Mitglieder des von Alessandro Piqué gegründeten und animierten Kammermusikensembles Epoca Barocca sind vereint in der gemeinsamen Leidenschaft der Darstellung barocker Musik auf originalen Instrumenten. Der Schwerpunkt des Repertoires ist die Trio- und Quadrosonate mit konzertantem Bass. Seit 1997 konzertieren sie mit großem Erfolg bei Publikum und Kritik auf renommierten Festivals im In- und Ausland.

In den Konzertprogrammen von Epoca Barocca sind regelmäßig auch weniger bekannte Werke der Barockzeit zu hören. Durch eigene Forschungen wurden viele wertvolle Raritäten entdeckt, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind. Diese waren neben der Konzerttätigkeit des Ensembles auch Gegenstand mehrerer CD- und Rundfunkaufnahmen. Serenade2016_EpocaBarocca_AleEva

In Altomünster wird Epoca Barocca nun in folgender Formation erscheinen: Eva Morsbach (Traversflöte), Alessandro Piqué (Oboe), Karin Gemeinhardt (Fagott) und Luca Quintavalle (Cembalo).

Aus technischen Gründen findet heuer die „Klosterhofserenade“ allerdings (bei jedem Wetter) im Evangelischen Gemeindezentrum statt, ausnahmsweise schon um 18 Uhr!

„Epoca Barocca“ am Sonntag, dem 10. Juli, Beginn 18 Uhr, im Evangelischen Gemeindezentrum (Steinbergstr. 8).

Reservierung und Vorverkauf der Karten für € 16 beim Informationsbüro der Marktgemeinde Altomünster (08254-999744). Information unter 0171-9290507 und www.kfk-altomuenster.de (mit Ortsplan). Gastbeitrag Dr. Ulrich Schneider, Kfk-Kulturförderkreis Altomünster Bildquelle: (c) Dr. Ulrich Schneider, Kulturförderkreis

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.