…Fahrzeugsegnung…

Ziel der Segnung von Gegenständen wie z.B. Fahrzeugen ist stets der Mensch, der den jeweiligen Gegenstand nutzt. Denn der Gebrauch soll jeweils zum Wohle der Menschen erfolgen. Dies soll bei jeder Nutzung regelmäßig bedacht und im Verhalten berücksichtigt, umgesetzt werden. In der Glaubenstradition haben die Festtage oder die Gedenktage der Heiligen einen entsprechenden Bezug zu den Segnungen.
Die Segnung von Fahrzeugen wird besonders mit dem Hl. Christopherus in Verbindung gebracht. Nach der Legende half er durch seine Größe und Kraft, Menschen bei einer gefährlichen Flußüberquerung zu unterstützen und dabei symbolisch über ein immer schwerer werdendes Kind Christus selbst getragen und dabei eine tiefe Glaubenserkenntnis erlangt haben soll. Eine ähnliche Hilfe in Notsituationen leisten tagtäglich viele hauptberufliche und ehrenamtliche Rettungskräfte, denen bei dieser Gelegenheit auch ein herzliches Dankeschön und Vergelt´s Gott im Fürbittgebet zugesprochen werden möge. Es ist deshalb eine besondere Symbolik, wenn bei der Fahrzeugsegnung am Sonntag, 31. Juli, auch die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Altomünster vorbeifuhren. Mögen die Mannschaft und die Fahrzeuge von jeder Fahrt, von jedem Einsatz wohlbehalten zurückkehren.
Bildquelle: (c) altonews.de

2016_8929

 

 

 

 

 

 

2016_89322016_8934

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.