Jugendgottesdienst: Aufbruch und Barmherzigkeit

Papst Franziskus hat das gegenwärtige Kirchenjahr als Heiliges Jahr festgelegt und es unter das Thema „Barmherzigkeit“ gestellt. Denn die Gaben der Barmherzigkeit sind für das irdische Zusammenleben der Menschen grundlegend. Die Ministrantinnen/Ministranten der Pfarrgemeinde haben sich in den Gruppenstunden und beim diesjährigen Ausflug Jugendgottesdienst 2016_09aunter der Leitung von Diakon Jürgen Richter intensiv mit den Gaben der Barmherzigkeit beschäftigt. Im Gottesdienst am Sonntag, 25.09.2016, zelebriert von Pater Michael, OT, haben die Jugendlichen dies der Pfarrgemeinde aufgezeigt. Zur Einführung wurden die sieben Gaben/Werke der Barmherzigkeit in kurzen Szenen gespielt (z.B. Speis und Trank reichen) Als Lesung des Sonntags war ein Abschnitt aus dem Propheten Amos zu hören. Die Menschen der damaligen Zeit waren zu satt und zu träge geworden. Sie kreisten um sich selbst und interessierten sich überwiegend für ihre eigenen Bedürfnisse und den Müßiggang. Amos hatte deshalb von Gott den Auftrag erhalten, die Menschen wachzurütteln und zum Aufbruch zu ermuntern. Diakon Jürgen Richter beschrieb dies in der Predigt. Ein Ministrant trug dabei die Wünsche, ja den Appell der jungen Generation vor, den Missständen und Herausforderungen der Gegenwart mit den Gaben der Barmherzigkeit zu begegnen. Der Gottesdienst wurde zudem vom Singkreis Sielenbach/Aichach mit neuem Liedgut mitgestaltet, wofür auch mit einem herzlichen Applaus gedankt wurde. Bildquelle: (c) altonews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.