Aktion Minibrot zum Erntedankfest

Aktion Minibrot am Erntedankwochenende 1. Oktober 2016 um 18.00 Uhr in der Kirche Oberzeitlbach und am 2. Oktober 2016 um 10.15 Uhr in der Pfarrkirche Altomünster

Die kleinen Brote, die nach dem Gottesdienst verkauft werden, sollen ein Hinweis darauf sein, dass eine Vielzahl von Menschen in ärmeren Ländern mit einem so kleinen Brot am Tag auskommen muss. Wir haben genug Brot zum Essen, so dass es für uns nichts Besonderes mehr ist – im Gegensatz zu anderen Gegenden – und gerade darum gibt uns dieses „Alltägliche“ Grund zum Danken. Danken und Teilen – dies war die Grundidee, als vor mehr als 40 Jahren die Aktion Minibrot als Zeichen der Solidarität ins Leben gerufen wurde. Auch heute gilt dieser Gedanke, denn in unserem Überangebot an Lebensmitteln hat das Brot fast keine besondere Bedeutung mehr, während andere darum bangen müssen. Der Erlös der Aktion Minibrot im Landkreis Dachau ist wieder für Projekte in Ländern gedacht, in denen die Menschen den Tisch nicht so reichlich gedeckt haben wie bei uns. In diesem Jahr unterstützen wir unter anderem wieder Projekte, zu denen die KLJB schon längere Zeit Kontakt hat:
– „Lebensfreunde Togo e. V.“ ist eines der neuen Projekte. Der Verein kann in naher Zukunft mit Hilfe unserer Spenden einen Jeep finanzieren, der als Taxi genutzt werden wird. Ein Taxi ist in Togo, einem Land mit sehr wenig Autobesitzern, eine sehr rentable Einnahmequelle. Damit wird das von „Lebensfreunde Togo e. V.“ unterstützte Waisenhaus finanziell unabhängig.
– Ein weiteres Projekt ist die „Brincadeira“, die „Offene Kindertür“, in Alagoinhas, Brasilien. Bruder Rudolf aus der Gemeinschaft der Taizébrüder kümmert sich dort seit Jahrzehnten um die Kinder des Viertels. Diese sind oft schon drogenabhängig, bevor sie auf die Welt kommen, da ihre jungen Mütter bereits Drogen konsumieren.
Bitte unterstützen Sie durch den Kauf eines Minibrotes die Aktion Minibrot. Ebenso wird eingeladen, den herrlich gestalteten Erntedankaltar anzuschauen. (Textquelle: Pfarrbrief Altomünster für Oktober 2016, Bildquelle: (c) altonews.de)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.