Thoma-Abend am Freitag, 10.02., im Museum Altomünster

Gastbeitrag Prof. Liebhart: Am 21. Januar dieses Jahres jährte sich der 150-jährige Geburtstag Ludwig Thomas. Zwei Tagungen in München und Tegernsee eröffneten das Gedenkjahr. Die Ludwig Thoma-Gemeinde Dachau bietet das ganze Jahr über Veranstaltungen. Viele Berührungspunkte gibt es auch zu Altomünster und seinem Umland. So schrieb der Dichter etwa 1918: „Altomünster ist die Heimat meiner Freundschaft mit Ignatius Taschner, meines stärksten Erlebnisses“. Oder 1920: „Nichts schöneres als das Gewühl der festlich gekleideten Weiber und Mädchen an einem Markttag in Altomünster“.
Diesen Spuren geht ein bewirteter Ludwig Thoma-Abend am Freitag, 10. Februar, um 19.30 Uhr im Museum Altomünster nach. Dachauer Forum, Volkshochschule und der Museumsverein haben diesen Abend gemeinsam organisiert. Texte lesen Karin Alzinger, Georg Huber, Wilhelm Liebhart und Hermann Wackerl. Robert Gasteiger führt musikalisch durch den Abend. Die Teilnahme kostet Eintritt.

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.