Renovierung des Wegekreuzes am Sudetenplatz

Team-Vorstandschaft des Frauenbundes

Der Kath. Frauenbund Altomünster feierte im vergangenen Jahr sein 100-jähriges Gründungsjubiläum. Dabei entstand die Idee, das Wegekreuz an der Ecke Halmsrieder Straße/Sudetenplatz zu renovieren, an dem mittlerweile durch die Witterung der „Zahn der Zeit“ stark nagte. Seit vielen Jahren steht es dort und wird von vielen Passanten angesehen. Es ist ein Augenblick des Innehaltens vor/nach dem Einkaufen im benachbarten Supermarkt, beim Vorbeigehen oder Vorbeifahren, seinerzeit beim Ausrücken zu einem Einsatz der Feuerwehr und nunmehr des Roten Kreuzes bzw. ebenso bei der hoffentlich wohlbehaltenen Rückkehr. Wenn die Fronleichnamsprozession alle zwei Jahre den Weg durch den Untermarkt nimmt, wird vor diesem Wegekreuz der zweite Altar festlich geschmückt aufgebaut. So ist durch die behutsame Renovierung nunmehr wieder ein Schmuckstück im Ortsbild erhalten geblieben, das zudem am Boden ein Blumenbeet eingefasst erhielt.
Bei der Andacht zur Segnung des Kreuzes am Sonntag, 11. Juni 2017, durch Pater Michael, OT, dankte Frau Rose Degner herzlich allen, die durch Rat und Tat für den Ab-, die Renovierung und den Wiederaufbau sowie durch Spenden zum guten Gelingen des Projektes beigetragen haben. Anschließend pflegten die Mitglieder des Frauenbundes und die Gäste die Gemeinschaft und Geselligkeit bei Kaffee und Kuchen. Bildquelle: (c) www.altonews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.