…Gemeinsame Übungen + Einsätze…


Zwei Jahre ist es bereits her, als die Freiwillige Feuerwehr Altomünster und zahlreiche weitere kommunale Zentren mit einem Spezialfahrzeug für den Katastrophenschutz ausgestattet wurden. Finanziert wurden diese Fahrzeuge insbesondere aus Bundes- und Landesmitteln. Sie wurden sowohl in Manching in einer überregionalen Feierstunde als auch das Altomünsterer Fahrzeug hier vor Ort bei einem Fest gesegnet und in Betrieb genommen. Altonews war dabei und hat gerne darüber berichtet. Ausgestattet sind diese Fahrzeuge mit einer Vielzahl an Geräten und Hilfsmitteln, die auf mehreren Paletten und in Kisten verstaut sind. Einsatzzweck dieser Fahrzeuge ist es, Personengruppen zu retten und zu versorgen, die mit hochgiftigen Gefahrstoffen in Kontakt gekommen sind. 
Der Fachbegriff für diese Fahrzeuge ist daher DeCon-P. Alle Bevölkerung darf sehr dankbar sein, dass das Fahrzeug bislang nicht in einem Einsatz war. Dennoch müssen der Aufbau und die Handhabung der Ausstattung regelmäßig geübt werden; die Gerätschaften müssen einsatzbereit sein. Deshalb haben unlängst die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Altomünster und 
Wollomoos gemeinsam die Ausstattung des DeCon-P aufgebaut. Viele, ja kaum zählbare Stunden, verbringen die Feuerwehrleute mit Ausbildung und Pflege der Gerätschaften, damit im Ernstfall alle Handgriffe und Arbeitsabläufe so schnell wie nötig vonstatten gehen. Hierfür sei ein besonders herzliches Dankeschön und „Vergelt´s Gott“ ausgesprochen.

Jede/jeder weiß aus eigener Erfahrung, dass durch berufliche Veränderung, Erkrankung oder Alter mancher Dienst nicht mehr ausgeübt werden kann. Auch die Feuerwehr Altomünster freut sich daher, wenn Bürgerinnen und Bürger zur Mannschaft hinzukommen und die Ausbildung beginnen. Gerne stehen die Verantwortlichen der Freiwilligen Feuerwehren in Altomünster und in den Ortsteilen für eine Kontaktaufnahme zur Verfügung.

Der Mannschaft ist es deshalb ein wichtiges Anliegen, im Glauben Dankgebete zu sprechen und um Gottes Segen zu bitten wie z.B. bei der Fahrzeugsegnung am Gedenktag des Hl. Christopherus (29.07.2017).

 

Nur wenige Stunden später: Beim Großbrand der Freizeitanlage „Western City“ in Dasing in der Nacht von Samstag, 29.7. auf Sonntag, 30.07.2017, wurde die Feuerwehr Altomünster nachalarmiert und unterstützte mit einem Tanklöschfahrzeug (Besatzung 6 Kameraden) die bereits dort anwesenden Wehren ca. 4 Stunden lang. Bildquelle (c) www.altonews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.