…Gutes tun…Fasten…Spenden

Seit Aschermittwoch, 14.02.2018, befinden sich viele christlich-abendländisch geprägte Menschen in der diesjährigen Fasten- bzw. Vorbereitungszeit auf Ostern. Viele nehmen sich dabei unterschiedliche persönliche Ziele für eine gesellschaftliche Nachhaltigkeit vor. Einige Stichworte sind dabei: Fasten – Ausräumen/Aufräumen – Spenden/Gutes tun – eigene Verhaltensweisen ändern – bewusstere eigene Lebensgestaltung und viele weitere. Zum Ausprobieren wird daher ermuntert. Altonews wird hierzu in den nächsten Wochen ein paar Beispiele neu bzw. wieder aufgreifen:

Plastikfasten: Frau Sylvia Schaab, die bereits vor geraumer Zeit einen Vortrag zu diesem Thema für die Kolpingsfamilie (Zusammenarbeit mit Dachauer Forum und VHS) hielt, vermittelt auf ihrer Blogseite Grüner wird’s (n)immer?! zahlreiche Informationen und Ideen.

Zum Stark werden braucht es Bildung – Sammlung von Stiften/Hülsen: Der Kath. Frauenbund Altomünster startet eine neue Sammelaktion. Gesammelt werden die Hülsen von Kugelschreibern o.ä. lt. dem nebenstehenden Faltblatt. Durch das Recycling wird ein nachhaltiger Kreislauf bzw. eine Wiederverwendung ermöglicht. Zugleich lenkt die Aktion die Gedanken auf das Motto. Vielen Kindern auf der Welt ist die Teilhabe an einer guten schulischen oder beruflichen Bildung verwehrt. Bildquelle (c) Kath. Frauenbund

Bayerisches Rotes Kreuz – Neubeschaffung eines Helfer-vor-Ort-Fahrzeugs: Die Bereitschaft Altomünster des Bayerischen Roten Kreuzes – Kreisverband Dachau – betreibt seit 2004 ehrenamtlich den Helfer-vor-Ort-Standort Altomünster. Seitdem konnten über 3.000 Menschen bei den verschiedensten Unfällen und akuten Erkrankungen qualifizierte Erste Hilfe erhalten. Dabei wurde die kostbare Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und der Einleitung der nötigen medizinischen Maßnahmen überbrückt. Das hierfür benötigte Fahrzeug ist mittlerweile so stark defekt, dass Reparaturen nicht mehr wirtschaftlich sind. Die Ortsgruppe möchte deshalb ein neues Fahrzeug mit der zeitgemäßen Ausstattung beschaffen, das jedoch Eigenkosten von ca. 45.000 Euro verursachen wird. Eine Spende hierfür wird herzlich erbeten; Näheres hierzu bitte im Rathaus erfragen.

Kolpingsfamilie – Unterwäsche für die Obdachlosenhilfe des Kloster St. Bonifaz München: Kürzlich hat die Kolpingsfamilie Altomünster Kontakt mit dem Kloster St. Bonifaz München aufgenommen und sich über die dort geleistete Obdachlosenhilfe informiert. Eine für die Menschenwürde wichtige Maßnahme ist dabei, dass sich dort arme und wohnungslose Menschen waschen können und hierzu insbesondere Unterwäsche erhalten. Die Kolpingsfamilie möchte dies unterstützen, wird Spenden mit gut erhaltener Unterwäsche annehmen und diese von Zeit zu Zeit zum Kloster fahren. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit Frau Birgitta Graf oder Herrn Johann Hailer auf. (Foto zeigt eine Skulptur in der Klosterkirche St. Bonifaz Bildquelle (c) Altonews )

Bürgerstiftung: Durch eine Zusammenarbeit zwischen der Marktgemeinde Altomünster und der Sparkasse Dachau wurde vor ein paar Jahren eine Bürgerstiftung gegründet. Aus den Erträgen des Stiftungskapitals und weiteren Spenden werden zahlreiche regionale Projekte gefördert. Ein ausführlicher Bericht findet sich im „Altomünsterer Mitteilungsblatt“, Ausgabe vom 30.11.2017. Erstmals wurde hierfür ein Fotokalender für das nächste Jahr aufgelegt. Der Kauf des Fotokalenders bereitet somit nicht nur Freude im eigenen Wohnumfeld oder als Geschenk, sondern unterstützt zusätzlich die Aufgaben der Bürgerstiftung.

Für Informationen zu Spendenmöglichkeiten an den Sozialfonds der Marktgemeinde bzw. an den Helferkreis Asyl nehmen Sie bitte Kontakt mit den jeweiligen Verantwortlichen auf. Informationen finden Sie zudem im „Altomünsterer Mitteilungsblatt“, Ausgabe vom 30.11.2017, Seite 15.

Altonews bittet die Leserinnen und Leser, sich bei Bedarf unmittelbar bei den jeweiligen Organisationen näher zu informieren und wünscht herzlich eine frohe Fasten- bzw. Vorbereitungszeit auf Ostern.

, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.