Aktuelle Ergänzung – Christkindlmarkt eröffnet, leichter Schneefall, bestes Panorama

Der Christkindlmarkt in Altomünster wird ausschließlich von den örtlichen Vereinen und Gruppierungen auf dem malerischen Marktplatz am Sonntag, 16. Dezember 2018, ab 13:00 Uhr (Aufbau entsprechend ab dem Vormittag) gestaltet. Viele Ehrenamtliche haben sich in den vergangenen Wochen intensiv darauf vorbereitet. Es wurde gebastelt und gestrickt; es wurden leckere Marmeladen o.ä. aus den heimischen Früchten bereitet, es wurde gebacken und vieles mehr. Der Erlös aus dem Verkauf kommt den eigenen Aufgaben, aber besonders auch den von den Vereinsvorständen gemeinsam festgelegten Förderungen in Altomünster zu Gute. Der Besuch des Christkindlmarktes ermöglicht somit, noch Geschenke zu finden, die Geselligkeit zu pflegen und dabei auch noch dazu beitragen, Gutes für ein lebens- und liebenswertes Zusammenleben in Altomünster zu leisten. Dazu gibt es auch verschiedene kulturelle Veranstaltungen, die Herz und Seele auf das Weihnachtsfest einstimmen lassen.

In den Fenstern der Gebäude im Altohof sind ebenfalls von den örtlichen Gruppierungen gestaltete Adventskalenderbilder zu betrachten. Jeden Tag wird bis zum Hl. Abend ein weiteres Fenster geöffnet.

Das um 13:30 Uhr beginnende Altbairische Adventssingen ist längst zu einer liebgewordenen Tradition in der Pfarrkirche Altomünster geworden; es wird zum 37. Mal stattfinden. Alle auftretenden Gruppen kommen dieses Mal aus dem Dachauer Land: Die Bläsergruppe Josef Schweighart, die durch ihren kräftigen Klangkörper besticht, das Flötenquartett der Prielberg-Musi mit seinem weichen Holzbläserklang, die Schönbrunner Stubnmusi, die ihre Saiteninstrumente zart erklingen lässt, der Haberer-Zwoagsang mit seinen harmonisch zusammenpassenden Stimmen und die Schönbrunner Sänger, ein wunderbarer, gestandener Männer-Viergesang. Neben den schönen und vielfältigen Musikklängen wird Pater Bonifatius, OTm der neue Pfarradministrator, mit seinen Texten das Adventssingen inhaltlich bereichern. (Gastbeitrag Siegfried Bradl)

Ab 17 Uhr findet anschließend bereits zum 13. Mal das „Weihnachtslieder-Selber-Singen“ statt. Es ist eine wunderbare Bereicherung sowie ein schöner Programmabschluss des Christkindlmarktes, der stets guten Zuspruch bei der Bevölkerung findet. Siegfried und Gisela Bradl werden wieder alle Besucher gemeinsam zum aktiven Mitsingen motivieren. Als Veranstaltungsort wird der Altohof dienen, der mit seiner heimeligen Atmosphäre, vom Trubel etwas abgeschiedenen Lage, bestens dafür geeignet ist. Dauern wird die Veranstaltung ungefähr eine Dreiviertelstunde. Um das Mitsingen zu erleichtern wird das 32-seitige Liederheft „Alle Jahre wieder“ zur Verfügung stehen, das zu einem kleinen Unkostenbeitrag erworben werden kann. (Gastbeitrag Siegfried Bradl)
Bildquelle (c) Archivfoto Altonews

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.