Weihnachtskonzert „Alto Barroco“ am 23.12.2018, 19 Uhr

Gastbeitrag Dr. Ulrich Schneider für Kulturförderkreis Altomünster e.V.

Es ergeht herzliche Einladung zum Genießen des Konzerts
Es wird ein Wunder geschehn“

„Frohlocket mit Händen“, lässt der Komponist Heinrich Schütz an diesem Abend singen. Dies scheint auch den Kulturförderkreis Altomünster bei seinem Plakat inspiriert zu haben. Das beliebte Alto Barroco Weihnachtskonzert wird heuer wieder am letzten Adventssonntag, den 23. Dezember 2018, Beginn um 19:00 Uhr stattfinden.
Unter dem Titel „Es wird ein Wunder geschehn“ präsentiert das Dachauer Barockensemble der besonders auch in Altomünster wohlbekannten Marianne Schiela mit Freunden ein schönes weihnachtliches Konzert mit barocker Musik aus Deutschland und Italien. Mit ihren Gesangs- und Instrumentalstücken wetteifern dabei so bekannte Komponisten wie G.Ph. Telemann, H. Schütz, G. Kapsberger, J.D. Heinichen, G. Valentini, J.H. Schmelzer, G. Legrenzi, G.F. Händel und A. Scarlatti. Neu zu entdecken gibt es aber auch B. Biechteler und B. Aufschnaiter.
Die Mitglieder des Dachauer Barockensemble sind Marianne Schiela (Blockflöten, Theorbe) und ihre beiden Töchter Veronika Schiela (Blockflöten) und Anna Pfaffenzeller (Violine, Blockflöte). Unterstützt werden sie von der befreundeten Familie mit Kirchenmusiker Robert Scheingraber (Cembalo, Orgel), seiner Ehefrau Ingrid Scheingraber (Gesang) und Sohn Joseph Scheingraber (Violine). Der Generalbass wird schließlich verstärkt von Katrin von Berg (Viola da gamba) aus Passau. Man darf also weihnachtlich gespannt sein.

Das immer etwas andere Weihnachtskonzert des Kulturförderkreises wird wie üblich am 4. Advent, Sonntag, den 23. Dezember, Beginn 19 Uhr, im Evangelischen Gemeindezentrum Altomünster (Steinbergstr. 8) stattfinden. Reservierungen und Karten für 12 € im Informationsbüro der Marktgemeinde Altomünster (Tel. 08254-999744) und an der Abendkasse. Freie Platzwahl. Information unter 0171-9290507 oder www.kfk-altomuenster.de. Bildquelle (c) www.kfk-altomuenster.de

 

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.