Zu spät – Konzertkarten sind nunmehr ausverkauft

Gastbeitrag/Pressemitteilung der Marktgemeinde Altomünster

„Du bist wie eine Blume…“ – ein Abend für Clara Schumann
Auftaktkonzert des EUMWA am 25. Januar 2019 im evang. Gemeindezentrum Altomünster mit prominenten Schauspielern

Sprache und Musik gehen im Werk von Clara und Robert Schumann eine innige Beziehung ein. Das Auftaktkonzert des EUMWA zeichnet unter dem Titel „Du bist wie eine Blume…“ zum 200. Geburtstag von Clara Schumann, der Pianistin, Komponistin und Frau von Robert Schumann, mit Texten und mit Liedern ein vielschichtiges und emotionales Bild der beiden herausragenden Künstler, ihrer Liebe und ihres gemeinsamen Schaffens. Nach dem Erfolg des Liederabends im vergangenen Jahr betont der EUMWA-Gründer und künstlerische Leiter Markus Kreul den Aspekt der Sprache mit prominenter Unterstützung noch intensiver: Die Schauspieler Heidrun Gärtner und Daniel Friedrich, auch privat ein Paar, lesen zum Auftakt des 13. EUMWA aus den Briefen von Clara und Robert Schumann und geben einen tiefen Einblick in das Seelenleben der Künstler.

Clara Schumann (13.9.1819 – 20.5.1896) führte ein auch für heutige Verhältnisse erstaunlich selbstbestimmtes Leben. In der Öffentlichkeit war sie nie die „Frau von Robert Schumann“, sondern immer die berühmte Pianistin, die schon als Kinderstar Karriere machte und ihr letztes öffentliches Konzert erst nach ihrem viel gefeierten 60jährigen Bühnenjubiläum gegeben hat. Auch hatte sie großen Anteil am Ruhm ihres Mannes, der diesem in weiten Teilen erst nach seinem frühen Tod im Alter von 36 Jahren zuteil wurde.

Heidrun Gärtner absolvierte ihr Schauspielstudium an der Hochschule für darstellende Kunst in Graz. Ihre erste durchgehende Serienrolle spielte sie in der Serie Hallo Onkel Doc. Sie war am Staatstheater Braunschweig und in diversen Serien wie Tatort, Ein Fall für zwei, Die Rosenheim-Cops und In aller Freundschaft zu sehen. Seit 2007 spielt Heidrun Gärtner in der BR-Serie Dahoam is Dahoam die Rolle der Annalena Brunner.

Daniel Friedrich wurde in Berlin geboren und wuchs am Starnberger See auf. Er spielte am Bayerischen Staatsschauspiel, am Düsseldorfer Schauspielhaus, bei den Salzburger Festspielen, bei den Wiener Festwochen, am Schauspielhaus Zürich und am Residenztheater in München. Bekannt wurde er dem Fernsehpublikum durch seine Hauptrolle als Tobias Sandmann in der BR-Serie Aus heiterem Himmel. Auch in Serien wie Die glückliche Familie, Der Alte, Siska, Ein Fall für zwei, Polizeiruf 110 und Um Himmels Willen war er zu sehen.

Die Sängerinnen und Sänger des Auftaktkonzerts sind neben dem Tenor Dominik Wortig, Professor am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg, ausgewählte Studierende, Markus Kreul begleitet sie am Klavier. Auf dem Programm stehen Liebeslieder von Clara und Robert Schumann. Da der Barocksaal im Kloster Indersdorf wegen Bauarbeiten geschlossen ist, zieht das Auftaktkonzert dieses Jahr in das Evangelische Gemeindezentrum Altomünster um. „Ich sehe das als große Chance, das Konzert auf Dauer zurück in die Marktgemeinde zu holen“, sagt Kreul.

Beginn des Auftaktkonzerts am Freitag, 25. Januar ist um 19.30 Uhr. Konzertkarten zum Preis von 12 Euro (8 € Schüler und Studenten) gibt es im Vorverkauf in Altomünster im Infobüro des Rathauses, Marktplatz 7, Telefon (08254) 999744 und im Markt Indersdorf in der Kloster Apotheke, Dachauer Str. 14. Die Abendkasse ist ab 18.30 Uhr geöffnet. Bildquelle (c) Europ. Musikworkshop Altomünster

Nachrichtlich: Der Europäische Musikworkshop Altomünster, gegründet 2007, ist eine Veranstaltung der Marktgemeinde und wird gefördert vom Landkreis Dachau, dem Bezirk Oberbayern, dem Tonkünstlerverband Bayern, der Sparkasse Dachau und der Sparkassenstiftung Kunst und Kultur; Partner sind das Schumann-Netzwerk und das Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg.

 

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.