Maibaumaufstellen

Am 1. Mai werden in vielen Orten oder Gemeinschaften Maibäume aufgestellt. Dies geschieht oftmals noch ausschließlich mit der Muskelkraft und Erfahrung der jeweiligen Verantwortlichen. Zuvor werden die Bäume mit vielen Arbeitsstunden entrindet, gestrichen und besonders die Tafeln mit den Zunftzeichen der örtlichen Handwerksbetrieben, mit den wichtigen Bauwerken in der Ortschaft instandgesetzt. Da das „Maibaumstehlen“ mit der Pflicht, eine Ablöse zu bezahlen, ggf. auch dazu gehört, werden die Bäume solange gut versteckt und bewacht. Die Maibäume sind somit ein ausdrucksstarkes Symbol für Tradition, Schaffenskraft und Gemeinschaft. Ein paar Fotos vom diesjährigen Baum in Oberzeitlbach und Kleinberghofen.
Bildquelle (c)
Altonews

Oberzeitlbach

Kleinberghofen

Kleinberghofen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.