Neue Ausstellung im Museum Altomünster – Heilpflanzen

Im Museum Altomünster kann ab 29. Januar bis 23. April 2023 zu den regulären Öffnungszeiten die Ausstellung
besichtigt werden. Es ergeht hierzu herzliche Einladung. Die Ausstellung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Universitätsbibliothek Augsburg

Heilpflanzen in alten Büchern aus der Universitätsbibliothek Augsburg 

.

Gastbeitrag Frau Allers für Museum Altomünster

Seit Jahrhunderten wird in allen Kulturen auf die Heilkraft von Kräutern vertraut. Die in der Ausstellung der Universitätsbibliothek Augsburg vorgestellten Kräuterbücher von 1464 bis 1918 vermitteln einen Überblick der verwendeten Heilkräuter. Das Wissen um die Heilkraft bestimmter Kräuter wurde zunächst innerhalb der Familie weitergegeben. Mit dem Buchdruck, Erfindung 1440 durch Johannes Gutenberg, hielten spezielle Themengebiete mit dem Erwerb von gedruckten Büchern Einzug. Mit zunehmender Verbreitung unter den wohlhabenden Schichten wurde das Wissen für Gelehrte und später auch für viele Gesellschaftsschichten zugänglich. Heute kann auf umfangreiche Publikationen zurückgegriffen werden. Zudem ist es mittlerweile selbstverständlich, sich im Internet zu informieren. Kuratoren der neuen Ausstellung sind Bibliotheksdirektor Dr. Peter Stoll und Prof. Dr. Klaus Wolf von der Universität Augsburg.

„Wir freuen uns, diesen Schatz der Universitätsbibliothek Augsburg der Öffentlichkeit zu zeigen“, erklärt Prof. Dr. Wilhelm Liebhart, erster Vorsitzender des Museums- und Heimatvereins Altomünster. Schirmherr der Ausstellung ist Bernhard Seidenath, MdL. „Nicht nur Botaniker, Apotheker, Ärzte und Freunde der alternativen Medizin, sondern auch Freunde des Alten Buches werden ihre Freude an der neuen Ausstellung finden“, ergänzt Liebhart. Die offizielle Eröffnung findet am Sonntag, 29. Januar um 15 Uhr statt. Besucher sind herzlich willkommen. Die Ausstellung kann zu den regulären Öffnungszeiten, donnerstags bis samstags von 13 bis 16 Uhr und sonntags von 13 bis 17 Uhr besucht werden. Weitere Informationen sind unter www.museum-altomuenster.de zu finden.

Bildquelle (c) Museum Altomünster

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner