Adventskalender – Halbzeit

Es ist gut, dass in vielen Orten die Adventskalenderbilder an Gebäuden eröffnet werden. Viele Kirchengemeinden oder Vereine haben auch digitale Angebote erstellt (z.B. der Pfarrverband Fahrenzhausen-Haimhausen mit Videos auf youtube zum Motto „Türen öffnen für das Leben“). Da derzeit keine Präsenzversammlungen zur Eröffnung der Adventsbilder zulässig sind, ergeht die herzliche Einladung, die Bilder im Rahmen eines Spaziergangs zu entdecken. Es sind Hoffnungszeichen.

Zur Halbzeit des Advents 2020 öffnete sich am Samstag, 12.12., das Fensterbild, das von Veronika Jung für die Kolpingsfamilie Altomünster gestaltet wurde. Die zugehörige Geschichte handelt vom kleinen Zwerg ‚Immerlach und seiner häufigen Begleiterin, dem Rehkitz ‚Flöckchen‘. Besonders gerne schleichen sie sich am Hl. Abend in die nahen Ortschaften und spitzen  durch die Fenster. Sie freuen sich sehr, wenn sie dort die Familien bei Gebet und Feier vor dem geschmückten Weihnachtsbaum sehen. Textquelle sinngemäß Internet, Bildquelle (c) StB für altonews.

, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.