Konzert Dachauer Jugend-Sinfonieorchester

Gastbeitrag + Bildquelle (c) Frau Gudrun Huber für Dachauer Jugend-Sinfonieorchester 

Auf eine Reise durch verschiedenste Welten entführte am Samstag, 17. Juli das Dachauer Jugendsinfonieorchester unter der Leitung von Gudrun Huber bei seiner sommerlichen Abendmusik. In zwei Konzerten begegnete das Publikum Zauberern und Piraten, Dinosauriern und Königen. Sie hörten Stücke aus Game of Thrones, La La Land, Harry Potter, dem Fluch der Karibik und zuletzt aus Jurassic Park. In bewegte Arrangements verwoben waren einerseits unverkennbare Titelmelodien und andererseits atmosphärische Kompositionen, welche bei so manchen Zuhörer*innen nostalgische Gefühle hervorriefen und vom Orchester mit Begeisterung vorgetragen wurden.

Seit Herbst 2019 konnte das DJSO kein Konzert mehr veranstalten. Aber erfreulicherweise ist in der Corona-Zeit Nachwuchs herangewachsen: Nun konnten sich sogar 8 neu hinzugekommene Streicher*innen bei einigen der Stücke beteiligen, die bei einem intensiven Probenwochenende am Ammersee vorbereitet wurden.

Nicht nur Fans der Filmmusik kamen auf ihre Kosten: Zwischen den Klängen eines Musicals und dem Ausflug nach Hogwarts präsentierten die „Großen“ des Jugendorchesters konzentriert und voller Spielfreude den ersten Satz von Wolfgang Amadeus Mozarts 29. Symphonie. Dieses bekannte Werk, welches „als vorläufiger Höhepunkt seinen sinfonischen Schaffens [gilt]“, schuf er im Alter von nur 18 Jahren.

Moderiert wurden die Aufführungen von den Musizierenden selbst – zu Beginn und zum Schluss äußerte sich Benjamin Stibi, der erste Vorstand des DJSO, zu den Corona-Maßnahmen und Schwierigkeiten, mit einem großen Ensemble aufzutreten: Aufgrund der weiten Abstände belegten alleine die Bläser die Bühne. Die Streicher mussten im Saal sitzen – für Publikum war der Platz dadurch sehr reduziert. Aufgrund dessen entschied sich das Orchester für 2 aufeinanderfolgende Konzerte.

Zu den einzelnen Stücken gab es Ansagen verschiedener Streicher*innen. Besonders kreativ stach hier das kurze Gespräch von Johanna und Mathilde hervor, welches die Filmmusik aus Harry Potter einleitete. So erklärten sie dem amüsierten Publikum, dass eines der Stücke in Dumble-Dur verfasst war.

Das Arrangement der Zugabe, Musik aus Jurassic Park wurde erstellt von Mario Ederer, bisher 1. Hornist im Orchester, 2. Vorstand und Notenwart. Mit großem Lob und Geschenken wurde er am Ende des Konzerts verabschiedet.

Neue Mitspieler sind im DJSO jederzeit gerne willkommen. Bei Interesse bitte bei djso-info@gmx.de melden.

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.