Weihnachtliches Altomünster – Dank

Heute am Sonntag, 26.12.2021, sind bereits die Festtage im engeren Sinne zunächst im Ausklingen. Im weiteren Sinne dauert die Weihnachtszeit symbolisch 40 Tage lang bis „Mariä Lichtmess“ am 2. Februar. Denn Weihnachten will weiter wirken. Es ist das Fest des Unterwegsseins hin zum Glauben, hin zu den Menschen im Lebensumfeld. Bei der Gestaltung haben in jeder Familie die gegenwärtigen Erfahrungen einen anderen hohen Anteil: Dank für die Verbundenheit zumindest durch Briefe oder Medien. Dank für die Verbundenheit durch Begegnung und Gemeinschaft. Dank, dass wiederum so viele Kinder, Jugendliche, Erwachsene, ehrenamtlich oder hauptberuflich in der Marktgemeinde Altomünster dazu beigetragen haben, um Häuser, Schaufenster, Marktplatz oder Kirche festlich zu schmücken. Dank für die Leihgaben an Krippen und für die Organisation des Krippenweges. Dadurch einladend zu sein und zu bleiben, ein herzliches Willkommen zu zeigen. Fortsetzen wird sich dies in den nächsten Tagen, wenn z.B. die Sternsinger*innen den Segensgruß in die Häuser bringen und ihn an die Haus- oder Wohnungstüren schreiben.
Auch Altonews dankt für die Verbundenheit, für die Gastbeiträge, für das Lesen der Beiträge und für die erhaltenen Anregungen. Mit dem herzlichen Gruß und Wunsch „Alles Gute, Gesundheit und Wohlergehen im Jahr 2022″ möge das Unterwegssein zueinander in der Weihnachtszeit,  zwischen den Kalenderjahren, auch weiterhin zu Zuversicht, Hoffnung und Gemeinschaft führen.
Bildquelle (c) Altonews 12.2021

kk

 

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner