Schützen- und Burschenbälle

Zunächst wünscht Altonews nochmals alles erdenklich Gute für das Jahr 2022 und freut sich auf die Fortsetzung der Verbundenheit.

Nun sind die Festtage der Weihnachtszeit über die Jahreswechselzeit bis hin zum 3-Königstag würdig mit zahlreichen Begegnungen in der Familie bzw. im Verwandten- und Freundeskreis gefeiert. Die erhaltenen Stärkungen sind fortan in das Alltagsgeschehen einzubringen. Die jungen Erwachsenen, „herausgewachsen“ aus der Schule, vielleicht auch schon beruflich etwas gefestigt, wollen nun aktiv an der Gestaltung der Gegenwart und Zukunft teilhaben sowie in die Gesellschaft eingeführt werden. Hier in der Region finden deshalb im Januar und Februar viele festliche Bälle, organisiert von Schützen- oder Burschen-Mädchen-Vereinen, statt. In diesen möchten sich die jungen Erwachsenen präsentieren. In der Marktgemeinde Altomünster hat der Burschenball eine mehr als 100-jährige Tradition. Dies belegt eine, hier im Internet auszugsweise veröffentlichte Chronik eindrucksvoll. Auch wenn sich manche Tradition etwas gewandelt hat, bleiben die wesentlichen Programmpunkte des Balles unverändert:

  • Einzug der beiden bisherigen und künftigen Königspaare mit Übergabe der Amtsketten
  • Begrüßung der Gäste, indem die Königspaare jeweils eine Rose auf den Tisch stellen
  • Ehrenwalzer der beiden Königspaare
  • Francaise

Leider lassen die gegenwärtigen Infektionsschutzmaßnahmen einen Ball nicht zu. So mögen die historischen Fotos erfreuen. 
Bildquelle (c) Archivbilder altonews

2005, Übergabe der Amtsketten

2005, Begrüßung der Gäste

2007, Einzug zur Francaise

 

 

 

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.