Neue Ausstellung im Museum Altomünster

Ab 16. Januar 2022 darf die neue Sonderausstellung im Museum Altomünster besichtigt werden. Zu sehen ist eine liebevoll zusammengehaltene umfangreiche Privatsammlung des Gründungs- und Kuratoriumsmitglieds des Museumsvereins, Peter Fink. Die Karten stammen aus dem Besitz seiner Großmutter, Karoline Mauer, geb. Reichert. Sie hat die Postkarten vor dem ersten Weltkrieg gesammelt. Aus den Kartenmotiven kann deshalb sehr gut die Zeitgeschichte abgelesen werden. Der Dank gilt zudem den Kuratoren Peter Fink, Regina Schüffner, Klaus Peter Zeyer und der Schirmherrschaft des 1. Bürgermeisters von Altomünster, Michael ReiterGrafik Peter Seiler, sowie allen weiteren Mitwirkenden bei der Vorbereitung und Durchführung der Ausstellung. Die Besichtigung sowie das Nachlesen im umfassend, 128-seitigen erstellten Ausstellungskatalog – auch zur Entwicklung der (Portrait-)Fotografie und Drucktechnik – laden ein, sich zu erinnern, was jeweils im Vergleich der Geschichte mit der Gegenwart als „gute alte Zeit“ zu bewahren ist. Zu erwähnen ist ferner, dass für den Eintritt die pandemiebedingten Infektionsschutzmaßnahmen, aktuell die Regelung „2G-plus“, einzuhalten sind. Die Öffnungszeiten finden sich auf der Internetseite des MuseumsBildquelle (c) Ausstellungskatalog

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.