Kulturspiegel Altoland, Ausgabe Nr. 53 erschienen

Wenn eine vielfältig interessante und hochwertige Publikation ihre 53. Ausgabe erreicht, ist dies eine großartige und unermüdliche Leistung aller bislang beteiligten Persönlichkeiten in der Redaktion. Nach einer mehr als 20-jährigen Aufbauarbeit und Chefredaktion durch Gerhard Gerstenhöfer (von 1992 bis 2014) und Mitwirkung durch Astrid Kühne verantwortet nunmehr Prof. Dr. Wilhelm Liebhart MA die Ausgaben des „Kulturspiegel Altoland“. Unterstützt wird er dabei von den erst seit wenigen Monaten im Amt befindlichen Kolleginnen im Infobüro der Marktgemeinde Altomünster, Tanja Fischer und Monika Mehlert, denen hier auf diesem Wege noch die Grüße und Wünsche für ein erfolgreiches Wirken entgegengebracht werden. Damit die Beiträge im Kulturspiegel auch die Fülle des Geschehens in der Marktgemeinde abbilden können, ist zudem eine stets intensive Zusammenarbeit mit den weiteren Bildungsträgern VHS und Dachauer Forum sowie mit der Vielzahl an Vereinen und Organisationen erforderlich. Hierfür gilt stets herzlich zu danken.
In der aktuellen Ausgabe wird insbesondere die 25-jährige Partnerschaft zur ungarischen Gemeinde Nagyvenyim, die Geburtstags-Jubilare Peter Schultes (70.), Gerhard Gerstenhöfer (75.) und Sigfried Sureck (80,) gewürdigt. Interessantes Historisches ist zudem über die letzte Ausstellung im Museum mit Skulpturen aus Afrika, Ortsnamen in der Region, Votivtafeln in der Kapelle Geiselwies und über die Gemeindegebietsreform für Hilgertshausen und Tandern zu finden. Ein fester Bestandteil der Ausgaben sind die Hinweise zum Programm der VHS, des Dachauer Forums und der örtlichen Vereine und Organisationen.
Der Kulturspiegel wird allen Haushalten in den Briefkasten gelegt. Sofern dies nicht geschah, kann er gerne noch im Infobüro zu den regulären Öffnungszeiten abgeholt werden. Besonders empfehlen sich alle regionalen Gewerbetreibenden, die mit ihren Werbeanzeigen die für die Bevölkerung kostenlose Ausgabe des Kulturspiegels finanzieren.
Bildquelle (c) Dipl. Designer (FH) Peter Seiler und weitere Archivfotos

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.