Einladung zum Herbstkonzert des DJSO

Gastbeitrag Michael Burkner für Dachauer Jugendsinfonieorchester


Abwechslungsreiches Programm beim Herbstkonzert des Dachauer Jugendsinfonieorchesters

Groß war der Jubel des Dachauer Jugendsinfonieorchesters am 04.Mai 2019. Unter der Leitung ihrer Dirigentin Gudrun Huber gewannen die Nachwuchsmusiker aus dem Landkreis beim Internationalen Musikfestival der Jugend in Belgien einen ersten Platz und ließen dabei Konkurrenz aus der ganzen Welt hinter sich. Nun präsentiert das Orchester sein Können wieder dem heimischen Publikum, am 13.10. um 16:00 im Ludwig-Thoma-Haus in Dachau, der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Eröffnet wird das Konzert mit einem Gastbeitrag des Bläserquintetts der Knabenkapelle, das erstmals die Bühne der Dachauer Kulturlandschaft bereichert. Bei ihrem öffentlichen Debut spielen die fünf Musiker Auszüge aus Peer Gynt, bearbeitet für ihre Besetzung. Auf die Newcomer aus der KKD folgt eine alte Bekannte: auch wenn sie inzwischen Geige in Rostock studiert, bleibt die Dachauer Violinistin Susanna Morper dem DJSO als Solistin treu. Die Serie erfolgreicher Solokonzerte wird auch dieses Jahr fortgesetzt, mit dem ersten Satz des Violinkonzerts D-Dur von Ludwig van Beethoven. In der zweiten Hälfte wendet sich das Orchester Musik der letzten 150 Jahre zu. Auf den Chanson de Martin von Edward Elgar folgen die „Kaiserwalzer“, eine Sammlung höchst abwechslungsreicher Walzer des Walzerkönigs Johann Strauss. Beendet wird das Konzert mit einem von Orchestermitglied Mario Ederer eigens für das DJSO arrangierte Medley mit Motiven aus der beliebten Fernsehserie Sherlock Holmes. Ein solches Programm verspricht einen erneuten Jubel – bei Musikern und Publikum. Bildquelle (c) DJSO

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.