Premiere Altostrolche 2020

Vor zahlreichem Publikum aus den Eltern, den Familienangehörigen und den Bewohner(innen) im Seniorenwohnen Altoland präsentierten die Kinder und Jugendlichen der Tanzgruppen „Altostrolche“ ihr diesjähriges Programm. Aufgrund des unterschiedlichen Alters und Könnens nennen sich die Kinder „Altostars“ und die Jugendlichen „Altostrolche“ in der Kolpingsfamilie Altomünster, wie die Trainerinnen Nadine Schmölder, Nicole Maier, unterstützt von Vanessa, und Jutta Fuhrmann bei der Begrüßung berichteten. „Seit 7 Jahren gibt es die Tanzgruppen“, rief ein Kind begeisternd dazu.

Bereits nach den Osterferien 2019 begannen die wöchentlichen Trainingsstunden, um die neu hinzugekommenen Kinder aufzunehmen, insgesamt tänzerisch fit zu bleiben und die Gemeinschaft zu pflegen. Die Kindertanzgruppe im Alter von 3 bis 10 Jahren besteht aus einem Jungen und 9 Mädchen sowie die Jugendtanzgruppe bis 16 Jahre derzeit aus 8 Teenagerinnen. Die „Altostars“ orientierten sich in ihrer Choreographie klassisch an kölscher Karnevalsmusik. Die „Altostrolche“ zeigten hingegen ihre Begeisterung und Dynamik mit Dreh- und Hebefiguren zu einem Potpourri aus schwungvollen Popsongs. Mit einem langen Applaus bestätigte auch das Publikum, wie sehr ihnen die Auftritte gefallen haben. Die Vorsitzende der Kolpingsfamilie Altomünster, Birgitta Graf, bedankte sich bei den Trainerinnen mit einem Blumenstrauß. Besonders herzlich zu danken gilt den Eltern der Kinder und Jugendlichen, die mit viel Eifer und vielen Stunden ermöglichen, dass die Tänzerinnen und Tänzer zu den Proben und Auftritten kommen, dass die eine oder andere emotionale Aufregung davor oder danach wieder beruhigt werden kann und manchmal auch die Auftritte mit leckeren Kuchen oder Speisen versorgt werden. Ebenso gilt dies für alle, die mit Rat, Mitarbeit, Technik o.ä die Proben und Auftritte unterstützen.

Herzliche Einladung ergeht zu den nächsten Auftritten am

18.01. beim Eicherball im Kapplerbräusaal
01.02. beim Theaterball im Kapplerbräusaal
15.02. beim Kolping-Kinderfasching in der Schulturnhalle
18.02. nochmals im Seniorenwohnen Altoland
20.02. beim Betreuten Wohnen der AWO und danach
20.02. beim närrischen „Weiberfasching“ im Rathaus Altomünster.

Gerne nehmen die Trainerinnen weitere Kinder und Jugendliche in die Tanzgarde auf und stehen auch für Anfragen zu Auftritten bei Geburtstagsfeiern o.ä zur Verfügung. Altonews  freut sich mit den beiden Tanzgruppen und wünscht eine erfolgreiche Faschingszeit 2020. Bildquelle (c)  Altonews

 

 

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.