AED – Automatischer Externer Defibrillator

Gastbeitrag Herr Björn Moldenhauer für Bereitschaft Altomünster des Bayerischen Roten Kreuzes

An mehreren Stellen im Gemeindegebiet des Markt Altomünster hängen runde, grüne Kästen an Hauswänden und grün weiße quadratische Tafeln mit den Buchstaben AED. Doch was verbirgt sich dahinter? Was und wofür ist das? Was hat das mit „Leben retten“ zu tun? Kann ich bei der Ersten Hilfe etwas falsch machen? Oder, was passiert mit mir, wenn ich etwas falsch mache? Fragen über Fragen, die einige Bürger der Marktgemeinde beantwortet bekamen.

Der Januar stand für die BRK Bereitschaft Altomünster ganz im Zeichen der Information der Bevölkerung. Die Kameraden der Bereitschaft starteten nach langer Vorbereitung mit ihrer Informationsreihe rund um AED (Automatischer Externer Defibrillator), Herz-Lungen-Wiederbelebung und Erste Hilfe.
Bewaffnet mit Übungspuppe und Trainings-AED stellten sich die ehrenamtlichen Kameraden an zwei Terminen im Januar den Fragen der Dorfgemeinschaft. Los ging es am 18.01. in Hohenzell. Am 25.01. folgte die Veranstaltung in Thalhausen. Im Vordergrund stand dabei nicht die Erste-Hilfe-Ausbildung, sondern vielmehr die Beantwortung von Fragen rund um AED und Reanimation, der Abbau von Berührungsängsten und die Möglichkeit eine Reanimation an der Übungspuppe zu üben.
Die ca 3-stündigen Informationsveranstaltungen waren gut besucht und zeigten zwei Dinge ganz deutlich. Zum Einen, dass die Bevölkerung im Notfall helfen möchte und sehr am Thema interessiert ist, zum Anderen, dass es große Unsicherheiten und Fragen zu Handling und Ablauf gibt. Und dass das, was man vor Jahren beim Erste Hilfe Kurs für den Führerschein gelernt hat, doch von Zeit zu Zeit aufgefrischt werden sollte. Auch die Möglichkeit, an einer Übungspuppe die Reanimation zu üben, sahen viele der Anwesenden durchaus positiv und nutzten diese Gelegenheit ausgiebig aus.
Das BRK in Altomünster hat an den zwei Tagen festgestellt, dass hier ein immenser Informationsbedarf in der Bevölkerung vorhanden ist und wird diese Informationsreihe fortsetzen.

Wer nun erkannt hat, dass er seinen Erste-Hilfe-Kurs auffrischen sollte, kann sich diesbezüglich gerne an Herrn Michael Karlstetter im BRK Kreisverband Dachau, Rotkreuzplatz 3-4, 85221 Dachau wenden.

Und wer entdeckt hat, dass helfen Freude und Spaß macht und sich gerne in einer tollen Kameradschaft und Gemeinschaft engagieren möchte, ist herzlich eingeladen, jeweils am letzten Freitag eines Monats ab 20:00 Uhr die Bereitschaftsabende der BRK Bereitschaft Altomünster am Sudetenplatz zu besuchen und Teil dieser tollen Gemeinschaft zu werden. gerne auch als „Quereinsteiger“. Bildquelle (c) Altonews 

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.