Frohe friedvolle Weihnachtsfesttage 2019

Prof. Walter Gaudnek hat einen Weihnachts- und Neujahrsgruß aus seiner Wahlheimat in Florida übermittelt, wofür Altonews herzlich dankt. Wiederum sind auf seinem Kunstwerk verschiedene Einzelheiten zu entdecken, die mit Zuversicht auf eine gute Zeit weisen sollen.

Denn Weihnachten will in eine neue Zeit aufbrechen und weiterwirken. Zwar gibt es in den Familien und Regionen viele Abläufe, Gebräuche und Traditionen, die den äußeren Anschein erwecken, dass das Fest jedes Jahr gleich sei. Doch ist dies für den inneren Kern des Weihnachtsfestes nicht zutreffend. Denn bei jedem Menschen traten im bisherigen Jahresverlauf vielfältige Ereignisse ein, die das eigene Leben prägten. Seien es Sorgen und Nöte oder Freuden und Glück im eigenen Lebensentwurf, im Lebensumfeld in Familie, Verwandtschaft, Freundschaft oder allgemeine politisch gesellschaftliche Entwicklungen. All dies will im Weihnachtsfest symbolisch unter den Baum in die Krippe gelegt werden. Es will aufbrechen, es will Kraft geben, dadurch einen neuen Weg zu finden. So wie die Hirten und Weisen es seinerzeit suchten, es fanden und daraufhin in Jubel zurück in ihr eigenes Lebensumfeld aufbrachen.

Herzlich wünscht Altonews frohe, glückliche, friedvolle, gesegnete Weihnachtsfesttage 2019.

Bildquelle (c) Prof. Gaudnek, Florida/USA 

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.